ehl-learning-philosophy

Unsere Unterrichtsphilosophie | EHL

Basierend auf 125 Jahren Erfahrung und Rückmeldungen aus der Branche haben wir einen inspirierenden, innovativen Lehransatz für Hochschulen entwickelt, aus dem erstklassige Führungskräfte für das internationale Gastgewerbe sowie andere Wirtschaftszweige hervorgehen, in denen eine ausgezeichnete Kundenerfahrung entscheidend ist. 

Die Schwerpunkte der Ausbildung im Hospitality-Bereich bei EHL

Zu den Schwerpunkten der Ausbildung im Hospitality-Bereich zählen bei der EHL unter anderem erfahrungsbasiertes Lernen, ein sozialer Lernkontext, Führungsqualitäten sowie ein Bewusstsein für lebenslanges Lernen und eine Wertschätzung desselben.

  • Erfahrungsbasiertes Lernen : Lernen aus Erfahrung bedeutet, offen für neue Situationen und Perspektiven zu sein, diese Ideen zu integrieren und in der Lage zu sein, in realen Situationen zu experimentieren.
  • Ein sozialer Lernkontext : Lernen ist ein sozialer Prozess. Um an der EHL und in der Berufswelt erfolgreich sein zu können, lernen die Studierenden während ihres Studiums zusammenzuarbeiten.
  • Leadership - EHL-Studenten lernen, Führungskräfte zu werden, nicht nur Manager. Führung bedeutet, andere zu beeinflussen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen
  • Bewusstsein und Wertschätzung für lebenslanges Lernen - Eine Ausbildung an der EHL vermittelt den Studierenden das Bewusstsein, dass Lernen ein lebenslanger Prozess ist. EHL-Absolventen erwerben die Fähigkeiten und den Antrieb, die notwendig sind, um auch lange nach ihrer akademischen Reise an der EHL weiter zu lernen.
ehl-pillar
EHL Students

Eigenschaften der EHL-Absolventen

Wir ermutigen die Studierenden zur aktiven Mitwirkung an allen Unterrichtsstunden und außerschulischen Aktivitäten, an denen sie teilnehmen. Auf diese Weise lernen sie, in einem multikulturellen Team zu arbeiten, eine Führungsrolle zu übernehmen und das Gelernte schnell und effektiv anzuwenden.

Von den Studierenden wird erwartet, dass sie Auslandspraktika absolvieren und Fallstudien durchführen, um sich zu aufgeschlossenen, pragmatischen und kreativen Fachkräften zu entwickeln, die in ihrer zukünftigen Karriere unmittelbar etwas bewirken werden.

EHL-Absolventen sind bei vielen Arbeitgebern sehr begehrt, und viele von ihnen haben sich schnell in verantwortungsvolle Positionen auf der ganzen Welt eingearbeitet.

EHL-Absolventen

icon_brainstorm_gold
EHL-Absolventen sind pragmatische, innovative Fachleute. Sie bewerten Daten kritisch, indem sie starke analytische Fähigkeiten, logisches Denken und geeignete Technologien einsetzen, um effektive Problemlöser zu sein, die in komplexen und unsicheren Situationen arbeiten können.
icon_alumni_gold
Als zukünftige Führungskräfte im Hotel- und Gaststättengewerbe und in der internationalen Dienstleistungsbranche im weiteren Sinne sind sie proaktive und effektive Kommunikatoren und Manager für unterschiedliche Zielgruppen und Organisationen.
icon_csr_gold
EHL-Absolventen sind verantwortungsbewusste Bürger und Entscheidungsträger, die sensibel für kulturelle Unterschiede in einem globalen Kontext sind und durch ihr Verständnis für ökologische, wirtschaftliche, soziale und ethische Fragen zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.
icon_event_gold

Inspiriert durch ihr "savoir-être", das sie an der EHL kultiviert haben, besitzen sie die feinste Hospitality-Mentalität, sind höflich, bieten Servicequalität und sind in der Lage, sich an unterschiedliche soziale Kontexte anzupassen. Sie sind aufgeschlossen, kultiviert und kennen sich mit Menschen aus.

icon_education_gold
Als lebenslang Lernende sind EHL-Absolventen dafür bekannt, dass sie selbstkritisch sind, eigenständig in Gruppen- und Einzelarbeit arbeiten und stets neugierig nach Wissen streben.

Einblick in die Branche & Internationales Netzwerk

Zusätzlich zu den während des Studiums erworbenen Kompetenzen und Kenntnissen haben Absolventen der EHL Zugang zu einem weitreichenden Karrierenetzwerk. Verschiedene Aktivitäten und Programmvorgaben auf dem Campus tragen vor und nach dem Studienabschluss zu ihren Karriereressourcen und zum Networking bei:

  • Das ausgedehnte Alumni-Netzwerk der EHL  ist eine wertvolle Quelle für Arbeitsplätze und bietet Möglichkeiten für Praktika und Mentoring. 
  • Einblicke in die Branche und Kontakte zur Branche  sind ein Schlüsselelement des Studiums an der EHL, insbesondere in Form von Praktika, Exkursionen und Besuchen bei Branchenvertretern.
  • Projektbasierte Untersuchungen mit  Branchenpartnern, sowohl im Rahmen eines Bachelorstudiums (studentische Unternehmensprojekte) als auch im Rahmen eines Aufbaustudiums (Abschlussprojekte)
  • Die Netzwerkaktivitäten auf dem Campus  umfassen Karrieremessen, Besuche von Unternehmen zwecks Personalbeschaffung, Branchenveranstaltungen und Gastredner
  • Interaktion mit Branchenführern, beispielsweise im Rahmen von  „EHL Presents“, der Distinguished Speakers Series, Diskussionen zu innovativen Themen sowie privaten Marktforschungsveranstaltungen, die die Möglichkeit bieten, mit Vordenkern der Branche in Kontakt zu treten.

Pädagogische Wirksamkeit

Pädagogische Wirksamkeit ist ein  zyklischer Prozess . Er beginnt bereits in der Aufnahmephase eines Studierenden, indem Kriterien definiert werden, die den Erfolg des Studierenden vorhersagen, und Prozesse für eine fundierte Auswahl festgelegt werden.

Er wird durch die Durchführung der Programme in einer  fortschrittlichen Lernumgebung fortgesetzt und wird durch den Abschluss bestätigt, durch den die Beschäftigungsfähigkeit der Studenten gewährleistet wird.

Darüber hinaus ist die pädagogische Wirksamkeit ein wesentlicher Bestandteil des  kontinuierlichen akademischen Verbesserungsprozesses an der EHL. Die pädagogische Wirksamkeit der Programme und der gesamten Einrichtung steht in Zusammenhang mit zwei Hauptbereichen: dem Lernprozess der Studierenden (gemessen anhand der Bewertung der Lernergebnisse) und dem Erfolg der Studierenden (gemessen anhand der Abschluss-, Verbleibs- und Beschäftigungsquoten).

Die Daten aus jedem dieser Bereiche werden für die Programmberichterstattung und strategische Planungsprozesse verwendet, um akademische Programme und Dienstleistungen für Studierende zu verbessern.

Tchumi
ehl-lifestyle-committees-various

Die Studierendenerfahrung

Lernen ist ein sozialer Prozess. Um an der EHL und in der Berufswelt erfolgreich sein zu können, lernen die Studierenden während ihres Studiums zusammenzuarbeiten. Die grundlegenden Aspekte dessen, was es als Führungskraft und Mitglied eines Teams bedeutet, Teil eines Teams zu sein, vermitteln den Studierenden ein Gefühl dessen, was Zusammenarbeit bedeutet. Das ist für ihre persönliche Entwicklung wichtig.

Die Teamarbeit ist deshalb auch nicht auf den Unterricht beschränkt, sondern auch für Studierendenausschüsse und andere Projekte von Bedeutung. Es gibt mehrere Studierendenausschüsse, die sich für eine Reihe von Interessen einsetzen und sich eindeutig an bestimmten Lernergebnissen orientieren: zum Beispiel der CSR-Ausschuss, We Wine, Entrepreneurship Club.

Darüber hinaus gibt es Sport- oder Kunstclubs, in denen die von der EHL geschätzten Soft Skills wie Teamarbeit und gemeinnützige Arbeit gefördert werden. Die Studierenden nehmen an vielen renommierten internationalen Veranstaltungen teil, wie dem International Hotel Investment Forum (IHIF), der renommiertesten Hotelkonferenz Europas, dem Unternehmerwettbewerb L'Oreal und anderen.

Akademische Leitung der EHL

Dr. Inès Blal ist geschäftsführende Dekanin.  Die Aufgabe des Dekanats ist es, sicherzustellen, dass die Ausbildung an der EHL fortschrittlich und von höchster Qualität ist.

Mit dieser Mission möchten wir die Qualität unserer Studiengänge und Kurse sowie die Forschung fördern und innovative und effiziente Lehrmethoden begünstigen. Im Sinne des Pioniergeistes der EHL entwickeln wir fortwährend neue Studiengänge und Kurse, die dem Bedarf der Industrie entsprechen und unsere Position als eine führende akademische Einrichtung stärken.