ehl-innovation-office

Startdatum wird noch bestätigt - EHL Campus (Singapore)

ehl-design-thinking

Was vermittelt dieser Kurs?

  • Gewinnen Sie einen Einblick in eine der beliebtesten Innovationsmethoden (Design Thinking), die auf Geschäftsmodelle angewendet wird.
  • Machen Sie sich mit der Unübersichtlichkeit des Designs von Geschäftsmodellen der Dienstleistungsbranche vertraut (wie Geschäftsmodelle für Serviceleistungen erstellt werden).
  • Erlangen Sie tiefgehendes Verständnis der Erstellung einer Serviceleistung (Geschäftsmodelle haben viele Schnittstellen – diese Schnittstellen sind im Service schwer zu verwalten).
  • Strategische Innovation: Anwendung der strategischen Kundenorientierung (die Entscheidung, wer Ihr Kunde sein sollte oder nicht, und die Ausrichtung auf diesen) im Gegensatz zur Entwicklung inkrementeller operativer Innovationen.
  • Verstehen Sie die digitale Landschaft, wie digitale Dienstleistungen entstehen und wie Sie dementsprechend geschäftlich handeln.

Kursinhalt

Im Mittelpunkte des Kurses steht die verschiedenen Aspekte der Erstellung und Innovation kundenorientierter Dienstleistungen, die den Anforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht werden.

Die Lehrveranstaltungen umfassen Vorträge des Professors und von Gastrednern sowie Fallstudien, Workshops und Präsentationen von Teilnehmergruppen.

Der Kurs umfasst die folgenden Themen und Konzepte:

ehl-servitization

Servitization

Wie man von einem Produkt- zu einem Dienstleistungsgeschäftsmodell übergeht
ehl-experience-economy2

Die Erlebniswirtschaft

Wie Sie Ihr Dienstleistungsportfolio digital transformieren und Mehrwert schaffen.
ehl-digital-service

Digitalisierung von Dienstleistungen

ehl-digital-transformation

Transformation von Dienstleistungen

crem-fb-owner

Innovation von Geschäftsmodellen

ehl-innovation_students

Design
Thinking

Der Vorgang und wie er im Lehrgang angewendet wird

Einzelheiten zum Kurs

Der Kurs ist eine sehr erfahrungsorientierte Anwendung der Design Thinking-Methode (Learning by Doing), so dass die Vorarbeit darauf abzielt, die theoretischen Grundlagen zu schaffen und die Teilnehmer auf die Live-Übung vorzubereiten.

Die Vorarbeit besteht aus Lektüre und mehreren Fallstudien, um eine Grundlage für die Kernkonzepte zu schaffen. Zudem wird es zu Beginn des Kurses am 19. November eine zweistündige Live-Kennenlern-Session mit den Professoren und anderen Kursteilnehmern geben, um die Selbstlernmaterialien durchzugehen und sich weiter darauf vorzubereiten, direkt in den Design Thinking-Prozess einzusteigen.

 

Wertschöpfung in der Dienstleistungsinnovation verschafft ein tiefes Kundenverständnis für konsequente Innovationen:

  • Einfühlungsvermögen in den Kunden, den Endverbraucher oder andere Beteiligte im Wertschöpfungsnetz, um sinnvolle Spannungen und Möglichkeiten für Dienstleistungsinnovationen aufzudecken.
  • Definieren Sie kundenorientierte Problemstellungen und formulieren Sie sie neu

Wertschöpfung umfasst die folgenden Themen und Konzepte:

  • Unvoreingenommene Datenerhebung (z. B. Interviews, Hospitationen, Beobachtung usw.)
  • Entwicklung von Vignetten
  • Entwicklung von Personas
  • Entwicklung von „Pains and Gains"

Der Wertbeitrag bei Dienstleistungsinnovationen treibt die kreative Entwicklung von Innovationsoptionen voran:

  • Ideenfokus auf die Schaffung und Priorisierung wertvoller Dienstleistungsinnovationen
  • Prototyping baut auf der schnellen und agilen Entwicklung von Innovationsoptionen auf


Wertbeitrag umfasst die folgenden Themen und Konzepte:

  • Konvergentes und divergentes Denken
  • Hypothesenbasierte Innovationsentwicklung
  • Partizipative Designmethoden
    Agiles Prototyping (z. B. Storyboards, Mockups, Videos usw.).

Die Werterfassung bei Dienstleistungsinnovationen konzentriert sich auf die Verfeinerung und Auswahl von Innovationen, die in der Praxis getestet werden sollen:

  • Testen Sie Prototypen und nehmen Sie Misserfolge in Kauf, um Innovationen zu entwickeln, die den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden.
  • Verfeinerung durch Anpassung in kurzen Zyklen, die die Innovation in Richtung Umsetzung vorantreibt
  • Iteration zur Berücksichtigung von Feedback durch Überarbeitung früherer Konzepte und Prototypen


Werterfassung umfasst die folgenden Themen und Konzepte:

  • Prüfung der Benutzerfreundlichkeit
  • Umdenken und Anpassen
  • Geschäftsmodellierung

Wichtige Fakten

icon_time_gold

Dauer/Termine

Vorbereitung + 3 Tage auf dem Campus
Startdatum wird noch bestätigt

icon_location_gold

Standort

EHL Campus (Singapur)
3 Lady Hill Road, Singapore 258672

icon_fees_gold

Kosten

1'900.- CHF (inkl. MwSt.)
Preis für Einwohner von Singapur und mit Wohnsitz in Singapur: 1'500.- CHF (inkl. MwSt.)*

* Ungefährer Preis in SGD 2'900 (Vollpreis) und SGD 2'300 (für Einwohner von Singapur und Singapur), basierend auf einem
Wechselkurs von 1 SGD = 0,6552 CHF. Die endgültige Gebühr in SGD wird zum Zeitpunkt der Zahlung auf der Zahlungsplattform angegeben.

icon_diploma_gold

Ausgestelltes Zertifikat

EHL-Leistungsnachweis

icon_chat_gold

Kurssprache

Englisch

icon_teacher_gold

Art der Ausbildung

Vollzeit, vor Ort

ehl-design-customer-centric

Lernziele

Nach Abschluss dieses Kurses werden die Teilnehmer in der Lage sein:

  • Kundenorientierte Problemstellungen zu entwickeln, um wertvolle Dienstleistungsinnovationen zu identifizieren und zu priorisieren,
  • Toolkits zu übernehmen, um traditionelle produktorientierte Geschäftsmodelle in innovative Dienstleistungsangebote umzuwandeln,
  • das Serviceerlebnis durch gezielte Service-Digitalisierung voranzutreiben,
  • Wissenschaftlich und betriebswirtschaftlich bewährte agile Innovationsmethodiken umzusetzen,
  • Eine unternehmerische Denkweise zu entdecken, die radikale Innovationen ermöglicht.

Was macht diesen Kurs so besonders?

icon_alumni_gold_1

Gastredner aus der Branche, die alle Aspekte des Ökosystems der Geschäftsmodelle einbeziehen (z. B. Soziale Medien).

icon_business_gold

Gelegenheiten zum Networking mit anderen Teilnehmern und Gastrednern.

icon_fees_gold

Eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis durch einen Live-Business Case: Erstellen Sie Ihr eigenes Geschäftsmodell.

icon_n1_gold

Der Kurs wird von der EHL angeboten, die im Jahr 2020 auf Platz 1 im QS-Ranking der weltweit besten Hochschulen für Hospitality- & Freizeitmanagement steht.

icon_equipment_gold

Das gesamte Kursmaterial ist über ein Online-Lernmanagementsystem zugänglich.

Kursleiter

Wer sollte teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die eine strategische Position mit GuV-Verantwortung oder Entscheidungsbefugnis in Bezug auf die Auswahl von Kundenzielen oder die Gestaltung neuer Dienstleistungen innehaben (z. B. Geschäftsbereichsleiter, Abteilungsleiter, Business Development) oder einen nächsten Schritt in diese Richtung machen wollen.

Der Kurs ist sowohl für erfahrene Fachleute in Dienstleistungsunternehmen als auch für erfahrene Fachleute in produktorientierten Unternehmen, die eine Servitization anstreben, gleichermaßen relevant.



Erforderliche Mindestqualifikation für die Anmeldung

  • Ein Bachelor-Abschluss
  • Mindestens 10 Jahre Berufserfahrung (davon 4 Jahre in leitender Funktion)
  • Berufserfahrung in der Unternehmensführung oder angehende Führungskräfte (z. B. diejenigen, die von operativen zu strategischen Aufgaben wechseln)
  • Fortgeschrittene Englischkenntnisse (C1-Äquivalent), für Nicht-Muttersprachler

Online-Bewerbung

Der EHL Campus (Singapur) prüft Ihre eingereichte Bewerbung, um vor Bestätigung der Einschreibung sicherzustellen, dass Ihre Qualifikationen erfüllt sind. Bei Bedarf wird unser Zulassungsteam mit Ihnen ein kurzes Bewerbungsgespräch per Telefon arrangieren.

Ausländische Studierende benötigen keinen Studentenausweis, um den Kurzlehrgang zu besuchen. Ein Kurzzeitbesuchspass reicht für Länder aus, die zu einem Visum bei Ankunft berechtigt sind. Studenten aus anderen Ländern müssen bereits im Vorfeld ein Visum beantragen. Wenn zum Zeitpunkt des Kurses vorübergehende Reisebeschränkungen gelten, können die Teilnehmer ihre Teilnahme auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. 

Sie sind noch nicht bereit, sich zu registrieren?

Füllen Sie das Formular aus, um Informationen über unsere Kurzstudiengänge und über spätere Kurstermine zu erhalten.

Flyer herunterladen (auf Englisch)

Füllen Sie das Formular aus, um den Flyer „Service Innovation by Design“ herunterzuladen
picto_singapore_blue

Häufig gestellte Fragen

Preis: 1.900 CHF

Im Preis inbegriffen sind die Kursgebühr, Zugang zu Lernmaterial, Nachschlagewerk, Mittagessen und Kaffeepausen, ein Orientierungsabend, Transport am Morgen und am Abend von/zur nächsten MRT-Station sowie Front-Office-Unterstützung für die Dauer des Kurses.

Die Gebühren für den Kurzlehrgang werden durch ein Gebührensicherungssystem abgesichert.

Teilnehmer können ihre Gebühren über die globale Zahlungslösung Flywire entrichten.

Spezieller Einführungspreis für Singapurer und Bewohner von Singapur: 1.500 CHF

Die Kursgebühren, der Zahlungsplan und die Rückerstattungsrichtlinie sind im Teilnehmervertrag aufgeführt. Wir erinnern die Teilnehmer daran, dass ihre Gebühren durch ein Gebührenschutzprogramm gesichert sind. Vor Ablauf der 7-tägigen Bedenkzeit werden keine Studiengebühren erhoben.

Teilnehmervertrag herunterladen

 

  • Mittagessen
  • Kaffeepausen am Vor- und Nachmittag
  • Transport morgens und abends von/zur nächstgelegenen MRT-Station
  • Front-Office-Unterstützung

 

Die Vorarbeit für den Kurs beginnt am 12.11.2021 (verschoben vom 8. November) + 3 volle Tage auf dem Campus vom 19.11.2021 bis 21.11.2021

 

  • Vor Ort: 19. – 21. November 2021
  • Vorbereitung: Ab 12.11.2021 (verschoben vom 8. November) –  Dies umfasst Lektüre und Selbstlernmaterialien für das Selbststudium (asynchron).

  • Virtuelle Live-Kennenlern-Session: 17. November (von 19 Uhr bis 21 Uhr - Singapur-Zeit)
    Zur Vorbereitung auf den Kurs findet eine zweistündige virtuelle Live-Kennenlern-Session mit den Professoren und anderen Kursteilnehmern statt.

 

Campus-Tage vom 19.11.2021 bis 21.11.2021 – 3 Tage auf dem Campus

Tagesplan für Campus-Tage:

Tag 1 und Tag 2 (19-20. November):

  • 9 – 12 Uhr Unterricht
  • 12 – 13 Uhr Mittagspause
  • 13 – 20 Uhr Unterricht

Tag 3 (21. November):

  • 9 – 12 Uhr Unterricht
  • 12 – 13 Uhr Mittagspause
  • 13 – 18 Uhr Unterricht
  • 18.30 Uhr Abschlussveranstaltung

Die Teilnehmer können sich auf intensive Tage einstellen. Die Zeit nach dem Unterricht ist für zusätzliche Gruppenarbeit reserviert


 
 

Vor Ort, Vollzeit

 

  • Anzahl der Stunden insgesamt – 24 Kursstunden
  • Erforderliche Studienzeit zur Vorbereitung – 28 Stunden Selbststudium (Lektüre und Fälle) + 2 Stunden Live-Kennenlern-Session
Beschreibung des vorbereitenden Selbststudiums: Der Kurs ist eine sehr erfahrungsorientierte Anwendung der Design Thinking-Methode (Learning by Doing), so dass die Vorarbeit darauf abzielt, die theoretischen Grundlagen zu schaffen und die Teilnehmer auf die Live-Übung vorzubereiten. Die Vorarbeit besteht aus Lektüre und mehreren Fallstudien, um eine Grundlage für die Kernkonzepte zu schaffen. Zudem wird es zu Beginn des Kurses eine zweistündige Live-Kennenlern-Session mit den Professoren und anderen Kursteilnehmern geben, um die Selbstlernmaterialien durchzugehen und sich weiter darauf vorzubereiten, direkt in den Design Thinking-Prozess einzusteigen.

 

Gruppenarbeit mit abschließender Präsentation vor einem Expertenpanel. Dies ist die einzige benotete Komponente, es gibt keine Zwischenprüfungen.